HSN und TSN

Herstellerschlüsselnummer und Typschlüsselnummer

Die Kombination aus Herstellerschlüsselnummer (HSN) und Typschlüsselnummer (TSN) identifiziert einen Fahrzeugtypen eindeutig. Sie steht in der Zulassungsbescheinigung und besteht aus insgesamt 7 Zeichen, z. B. 0708/464 oder 8307/ABL.

HSN: 4 Ziffern – z. B. 0708, 3001, 7909, 8307. Die HSN gibt den Fahrzeughersteller an.

TSN: 3 Ziffern oder 3 Buchstaben – z. B. 464, 799, AAQ, ABL. Die TSN gibt den Fahrzeugtypen unterhalb der HSN an und ergibt daher nur in Kombination mit dieser Sinn.

HSN und TSN werden üblicherweise durch einen Schrägstrich getrennt notiert: z. B. 0708/464, 3001/799, 7909/AAQ oder 8307/ABL.

Zweifelsfrei identifizieren lässt sich ein Fahrzeugtyp nur anhand der Kombination aus HSN und TSN. Diese Schlüsselnummern werden zentral vom Kraftfahrt-Bundesamt vergeben und sind in der Kombination immer eindeutig. Modell- und Handelsbezeichnungen können mehrdeutig oder irreführend sein, weil abhängig vom Baujahr oft verschiedene Fahrzeugtypen unter derselben Bezeichnung verkauft werden oder umgekehrt ein Fahrzeugtyp unter unterschiedlichen Bezeichnungen in den Handel gelangt. Namen sind Schall und Rauch – Autoversicherer, Behörden und andere Dienstleister benötigen immer die Schlüsselnummern. Mit ihrer Hilfe lassen sich auch die Typklassen eines Autos bestimmen.

Die HSN und TSN eines konkreten Autos finden Sie in dessen Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II unter den mit Punkt 2.1 bzw. 2.2 nummerierten Einträgen. (Vor dem 1. Oktober 2005 hießen diese Dokumente Fahrzeugschein bzw. Fahrzeugbrief.)

Zulassungsbescheinigung Teil I mit HSN und TSN
Zulassungsbescheinigung Teil I mit HSN (Punkt 2.1) und TSN (Punkt 2.2, erste drei Stellen); hier: 0603/AFB

Leider geben die meisten Verkäufer in ihren Angeboten die HSN und TSN des Autos nicht an, weil ihnen deren Bedeutung für die Typklasseneinstufung und viele andere Zwecke oft nicht bewusst ist. Um sicherzustellen, dass es sich um den "richtigen" Autotypen und nicht um einen anderen mit dem gleichen Namen handelt, sollten Sie im Zweifelsfall immer nachfragen. Gerne können Sie dabei auf diese Seite verweisen.

Einigen großen Herstellern sind mehrere HSN zugeordnet, so z. B. 0005, 0575 und 7909 für BMW. Umgekehrt kann es vorkommen, dass unter ein und derselben HSN Typen verschiedener Marken geführt werden, etwa VW und Porsche unter der HSN 0600. Dies hat meist historische Gründe und hängt damit zusammen, dass die Begriffe Hersteller und Marke nicht identisch sind. Lassen Sie sich davon nicht irritieren. Wichtig ist nur: Eine HSN/TSN-Kombination ist eindeutig und bezeichnet genau einen Fahrzeugtypen.

Um die Typklassen eines Fahrzeugtypen mit einer bestimmten HSN/TSN zu ermitteln, geben Sie diese HSN/TSN einfach in das Suchfeld für die Schnellsuche auf der Startseite ein.


War dieser Artikel hilfreich? Weitersagen!

Facebook Google+

Wir verwenden Cookies, um eine optimale Funktionalität unserer Webseite zu ermöglichen. Außerdem setzen wir Dienste von Google und Facebook ein, die das ihrerseits tun.
Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.